Alba

 

Rasse: Podenco (Mix?)
Geschlecht: Weiblich 
Alter: ca. 3 Jahre
Mittelmeer-Check: wird gemacht 
Größe: 43 cm
geimpft: Ja
gechipt: Ja

kastriert:

katzenverträglich:

Ja

Zu testen 

 

Update 20.1.:  Alba ist Sonntag auf ihrer dt. Pflegestelle angekommen. Der Transport hat sie sehr gestresst, aber langsam gewohnt sie sich ein. Galga Doro kümmert sich liebevoll :) . Sie hat leider eine Entzündung in der Wunde, das Gelenk ist leicht geschwollen, da ein Verband bei ihr nicht gut zu wechseln ist gibts eine Halskrause.

Die 2. Nacht war schon relativ ruhig.. sie gewöhnt sich langsam an die Halskrause und reagiert heute morgen nicht mehr panisch, wenn sie irgendwo anstößt. Essen und Lösen klappt auch.. überhaupt keine Probleme mit den anderen Hunden im Rudel.. für die kurze Zeit und die vielen neuen Eindrücke ist sie auf einem tollen Weg!
Die Wunde geht wieder zu und nässt nur noch wenig. Wir gehen also ganz entspannt in einen neuen Tag

———

Notfall Alba und ihre Geschichte 
Als Pilar Alba zum ersten Mal in der Perrera sah und nach ihr fragte, bekam sie die Antwort, dass diese Hündin beißen würde und sie man nicht anfassen kann. Also nahm Pilar eine andere Podenca mit (die zu Marc ins TH durfte und bereits vermittelt wurde).
Als Pilar einige Zeit später wieder in die Perrera fährt, wird ihr Alba von der Tierpflegerin ans Herz gelegt. Sie wird immer dünner und hat eine schwere Infektion am Bein. Da erfährt Pilar Albas traurige Geschichte:
Die streunernde Hündin wurde auf der Straße angefahren, als der Autofahrer nach der Hündin sehen wollte und sie anfasste, biss Alba aus Angst und Schmerzen zu. Daraufhin versuchte eine Frau sie einzufangen, aber auch sie wurde von der verängstigten Hündin gebissen. Letztendlich wurde die Perrera benachrichtigt und ihnen gelang es sie einzufangen. Aufgrund ihres starken Untergewichts erkannten sie nicht, dass Alba trächtig war und kurze Zeit nach ihrer Ankunft in der Perrera bringt sie 3 Welpen zur Welt. Einer wird tot geboren und die anderen werden ihr weggenommen und schnell vermittelt. Dann versucht Alba aus dem Zwinger abzuhauen, indem sie über den Zaun klettert, fällt aber in einen anderen Zwinger und verletzt sich an der Vorderpfote.  Man kann sich nur schwer vorstellen, was die arme Seele nach all diesen Ereignissen durchgemacht hat :( 

Als Pilar sie aus dem Zwinger holte, machte sie sofort unter sich aus Angst, ließ sich aber anfassen. Sie war allerdings schon sehr geschwächt durch den Autounfall, die Geburt, die Unterernährung und dann noch den Sturz mit anschließender Infektion der Wunde.

Ab dem 3. Tag bei Pilar, mit gutem Futter, dem Mäntelchen und lieben Worten, fing sie an mit dem Schwanz zu wedeln, begrüßt Pilar und Rudy und geht, wenn auch noch sehr zurückhaltend und ängstlich, auf sie zu. Sie traut ihrem Glück noch nicht ganz...
Wenn man sie auf den Arm nimmt, macht sie sich steif wie eine Statue, aber nach kurzer Zeit entspannt sie sich und gibt schon mal ein Küsschen.

Da die Infektion des Beines nicht besser wurde, brachten sie Alba in die Tierklink, wo sie sofort an den Tropf kam. Mach 5 Tagen konnte sie wieder abgeholt werden, sie erholt sich mit jedem Tag und macht mit Freuden die Spaziergänge mit.

Alba ist eine sehr sensible Hündin, der bis jetzt nichts Gutes widerfahren ist. Pilar und Rudy versuchen nun sie zu sozialisieren und hoffen, dass sie bald ihre schreckliche Vergangenheit vergessen kann.

ein Video der PS finden Sie hier

Bei Interesse an Alba melden Sie sich bitte bei:

Frau Petra Heinze (Aachen)
Betreuung der Adoptionsinteressenten
e-mail: Petra.wilhelm@greyhoundprotection.de
Telefon: 0171-9108102 Montag - Samstag von 10 bis 20 Uhr

Frau Lidia Vallcorba (Düren) 
Betreuung der Adoptionsinteressenten 
e-Mail: vallcorba@t-online.de  
Tel.: 02421-85448  Montag - Samstag von 10 bis 20 Uhr

 

 


In der Perrera:


Zurück