Nico

 

Rasse: Galgo español  
Geschlecht: Männlich
Alter: ca. 6 Jahre 
Mittelmeer-Check: wird gemacht 
Größe : 62 cm
geimpft: Ja
gechipt: Ja
kastriert: Ja
Katzenverträglich: Ja

 

30.12.: Nico geht es Woche zu Woche besser: er nimmt klasse zu, wie die neuen Fotos zeigen. Seine Schwanzspitze musste amputiert werden, aber die Wunde heilt nun gut ab. Der Tierarzt hat einige verfaulte Zähne gezogen und das komplette Gebiss gereinigt, nun kann er sich wieder besser kauen und trinken. Seine Zungenspitze ist immer noch überwiegend draußen, aber es ist irgendwie auch sein Markenzeichen ;) 

———
Pilar hat die beiden Galgorüden Nico und Peter in der Perrera einer Nachbarstadt entdeckt und konnte sie nicht dort lassen. Es ist noch ein anderer Galgomix dort in der Perrera, den Pilar gerne holen würde wenn sie wieder mehr Platz hat. die Hunde leben dort in keinen guten Verhältnissen :( wie man am Zustand der beiden sieht. Es wird das billigste Futter an die Hunde verfüttert, es zerbröselt in den Händen zu Mehl.

Wir wissen nicht, was mit ihm passiert ist, sein Rutenspitze ist eine offene Wunde. Die Leute in der Perrera haben Pilar gesagt, dass er vielleicht stressbedingt an ihm herumgebissen hat, leider heilt es sehr schlecht. Nächste Woche werden sie ihn zum Tierarzt bringen, aber er muss zuerst etwas zunehmen. Gerade rechtzeitig ist die Futterspende von GPI angekommen. sie kaufen auch noch ein paar Dosen, damit er schneller an Gewicht gewinnt.

Trotz seines traurigen Aussehens hat er viel Lust zu leben und Liebe zu geben. Er ist sehr auf die Menschen bezogen und vom 1. Tag an super anhänglich und er liebt es gestreichelt zu werden. Nico verträgt sich sehr gut mit anderen Hunden trotz seiner Angst um das Futter respektiert er den Napf der anderer sehr.  Er versteht sich auch gut mit Katzen. Er läuft sehr gut an der Leine und wenn man ihn ruft, kommt er sofort glücklich angelaufen.

Nico hat ein Problem in seinem Mund, er hat eine Verformung an seiner Zunge, sie hängt ihm immer auf einer Seite raus und es ist für ihn schwierig Wasser zu trinken und zu essen. Vermutlich hatte er als Welpe Staupe, Pilar lässt beim Tierarzt klären ob man die Verformung operieren/behandeln kann.

Es ist bewundernswert welche Lebenslust und Stärke die beiden besitzen, obwohl es ihnen so schlecht ergangen ist, und dass sie das Vertrauen zu den Menschen noch nicht verloren haben. Wir würden uns sehr wünschen wenn sich schnell eine Familie für sie findet, wer weiß wie lange sie schon in der Perrera ihr Dasein fristeten.

Wenn sie Nico ein liebevolles Zuhause geben möchten, melden Sie sich bitte bei:

Frau Petra Heinze (Aachen)
Betreuung der Adoptionsinteressenten
e-mail: Petra.wilhelm@greyhoundprotection.de
Telefon: 0171-9108102 Montag - Samstag von 10 bis 20 Uhr

Frau Lidia Vallcorba (Düren) 
Betreuung der Adoptionsinteressenten 
e-Mail: vallcorba@t-online.de  
Tel.: 02421-85448  Montag - Samstag von 10 bis 20 Uhr

 

bei Ankunft:

 


Zurück